SuN around the world

SOG® Toilettenentlüftung fürs Wohnmobil

SOG® ist eine Firma aus Löf an der Mosel und baut seit 1994 eine patentierte Toilettenentlüftung für Wohnmobile.

Im ersten Moment klingt das nicht spannend bzw. es stellt sich die Frage: „braucht man das?“. So ging es uns auch und daher haben wir uns die ersten zwei Jahre nicht wirklich weiter mit dem Thema beschäftigt. Allerdings haben uns zwei Aspekte doch im Wohnmobilalltag gestört – die Chemie in der Toilette und die Gerüche die sich doch unvermeidbar im Wohnmobil ausbreiten sobald man diese benutzt. Anfang 2019 haben wir uns aus diesem Grund doch noch einmal auf der CMT in Stuttgart informiert.

Die Jungs von SOG werben damit, dass man die Toilette mit ihrem System komplett ohne Chemie betreiben kann und es keinerlei Gerüche mehr im Wohnmobil geben soll. Direkt nach dem Öffnen des Toilettenschiebers schaltet sich ein Hochleistungslüfter ein, der die Gase aus der Toilettenkassette absaugt und durch einen Aktivekohlefilter nach außen leitet. Der dadurch gewährleistete Luftaustausch sorgt für die Zersetzung des Kassetteninhalts und ersetzt die sonst übliche Chemie.

Bei der Aussage „leitet die Gase nach außen“ haben wir dann doch nochmal nachgefragt, denn wir hatten da schon negative Berichte auf Stellplätzen erhalten. Klar, der im System verbaute Aktivkohlefilter bindet die Gerüche, vorausgesetzt er wird regelmäßig gewechselt. Die teilweise negativen Meinungen erklären sich also mit der mangelnden Wartung des Systems einiger Wohnmobilfahrer. Dennoch haben wir uns recht schnell auf die Bodenvariante der SOG® Toilettenentlüftung festgelegt. Zum Einen beeinträchtigt diese, im Unterscheid zur Türvariante, nicht die Optik des Wohnmobils. Zum Anderen ist man mit dieser nicht sofort als „Stinker“ erkennbar.

Entscheidung

Ok, wir wollen eine SOG® Toilettenentlüftung im Wohnmobil. Selbst einbauen oder einbauen lassen war dann zwangsläufig die nächste Entscheidung. Das Messeangebot auf der CMT für 250 Euro beinhaltete die Bodenvariante inkl. Einbau. Vergleicht man das mit dem Preis für das System allein liegt der Einbau bei rund 90 Euro für ca. 1,5 Stunden Arbeit. Das ist zum Einen ein faires Angebot, zum Anderen erspart man sich das Risiko doch irgendetwas zu beschädigen. Die Türvariante hätten wir selbst eingebaut, bei der Bodenvariante war uns der Aufwand und das Risiko zu groß.

Die genaue Beschreibung zu dem in unserem Nexxo verbauten Model gibt es hier: SOG® II Bodenvariante für Thetford C400

Einbau

Der Einbau dann in Löf hat das erste Bauchgefühl bestätigt. Unser Nexxo ist kein ganz einfacher Fall für die Montage wie man an den Bildern sieht. Das System ist etwas zu hoch um direkt unter das Bad zu passen, der Abluftschlauch darf aber auch keine Biegung nach unten haben da sich dort Kondenswasser sammeln würde und in den Filter laufen könnte. Bei uns verschwindet der Filter unter unserem doppelten Boden in der Heckgarage, ist für den Filtertausch gut zu erreichen und nimmt nicht unnötig viel Platz in Anspruch. Die Mechaniker von SOG® haben sich aber wirklich Gedanken gemacht, unsere Wünsche berücksichtigt und den Einbau sauber durchgeführt.

Und ganz nebenbei, die Region zwischen Koblenz und Trier bietet jede Menge schöne und kostengünstige Wohnmobilstellplätze, bietet viele Sehenswürdigkeiten und ist durchaus auch reizvoll zum Mountainbiken. Die Fahrt nach Löf kann man also prima mit einem verlängerten Wochenende in der Region verbinden.

Fazit

Das Fazit nach einigen Wochen mit der SOG® Toilettenentlüftung: Gerüche im Wohnmobil sind wirklich kein Thema mehr und selbst unser Härtetest hat gezeigt, durch das System kann man wirklich auf jegliche Art von Chemie in der Toilette verzichten. Also Daumen hoch … wir können das Ganze wirklich nur wärmstens empfehlen.

Tipps

Normales Toilettenpapier zersetzt sich deutlich besser als das Spezialpapier für Wohnmobile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen